Referenzen > Landwirtschaft > Huesler Hildisrieden >

Huesler, Hildisrieden

Die Neusiedlung mit der neuen Scheune und Wohnhaus steht auf einer Anhöhe über dem Dorf mit bester Fernsicht in die Alpen, ca. 400 m vom bisherigen Standort entfernt. In der imposanten Scheune sind südlich längs die Fress- und Liegeplätze mit Melkstand angeordnet, Mittig die Heuräume und nördlich Kälberstall, Werkstatt und Remise.

Die Konstruktion der neuen Scheune besteht aus Satteldachbinder, welche bei den Fressgittern mit Pendelstützen und zwischen den Liegeboxen mit V-Streben abgestützt sind. Die Wände und Decken im Bereich Melkstand/Milchzimmer sind isoliert. Der Stall ist für 89 GVE und 76 IVE ausgelegt. Der Melkstand mit dem 18er Karussell und der Warteraum sind seitlich der Scheune angeordnet und mit einer Dachverlängerung gedeckt. In die südliche Dachhälfte wurde ein Sonnendach eingebaut, um die Wärme unter dem Dachblech für die Heubelüftung zu nutzen. Die Eindeckung besteht aus Trapezblech mit Kondensatschutz, über dem Melkstand mit Sandwichblech. Ein Firstlüftung und das Curtain an der Südseite sorgen für Luft und Licht im Stall.

Downloads